Wie sichere ich meine Kellertür?

Der Reiz für den Einbrecher, die Kellertür als Einstiegsmöglichkeit zu wählen, ist groß. Der Grund dafür liegt ganz einfach daran, dass die Kellertür in der Regel deutlich schwächer gesichert ist, als die Haupteingangstür. Trotz dessen ist die Kellertür oft genauso leicht zu erreichen und liegt etwas abgelegener, sodass der Einbrecher hier ungestörter agieren kann.

Mit Hilfe unseres Sicherheitschecks decken Sie durch einen Test eventuelle Schwächen Ihres Zuhauses auf und besprechen diese mit einem Sicherheitsberater. Klicken Sie auf unsere Expertensuche um einen Ansprechpartner aus Ihrer direkten Umgebung zu finden.

Mit jedem Geldbeutel kann man die Kellertür sichern!

Um ihr Haus einbruchsicher zu machen, müssen Sie nicht viel Geld ausgeben. Natürlich sollte die Kellertür über die präventiven Maßnahmen hinaus gesichert werden. Wie bei jeder Eingangstür gilt, ohne zusätzliche Sicherung hebelt der Einbrecher die Tür mit einfachsten Mitteln in Sekundenschnelle auf. Auch mit einem kleinen Budget ist es ratsam die Kellertür zusätzlich zu sichern.

Einfache Zusatzschlösser und/oder Scharnierseitensicherung sind günstig und effizient. Die meisten Einbrecher geben auf, sobald der Widerstand größer ist als erhofft. Für einen größtmöglichen Einbruchschutz für Ihr Zuhause, bietet sich die Anschaffung eines Panzerriegels oder eines Stangenschlosses an. Mit diesen massiven Maßnahmen sichern Sie ihre Kellertür optimal.

Vernachlässigte Kellerfenster und Lichtschächte als Einladung für den Dieb

Das klassische Kellerfenster punktet nicht unbedingt durch Sicherheitsbeschläge und Pilzkopfverankerungen. Oft ist es ein schlichter Hebel zum Hochdrücken, mit dem man das Fenster öffnet. Im Sommer bleibt es gern auch komplett offen, um Feuchtigkeit aus dem Keller zu bekommen oder weil es ganz einfach vergessen wurde. Ohne zusätzlichen Schutz ist es auch nicht so wichtig, ob das Kellerfenster offen steht, da es der Einbrecher so oder so problemlos aufbekommt.

Gibt es vor dem Fenster einen Lichtschacht, sollte man dieses einbruchsicher machen, indem man ganz einfach eine Kette mit Vorhängeschloss oder einen abgeschlossenen Rost im Schacht installiert. Diese Art von Einbruchschutz für Ihr Zuhause ist wesentlich unkomplizierter als eine Fenstersicherung, welche man bei jedem Öffnen und Schließen betätigen muss. Gibt es keinen Lichtschacht, ist ein Teleskopstangenschloss eine preiswerte und praktische Lösung. Um das Kellerfenster einbruchsicher zu machen, spielt ja die Optik in der Regel keine so große Rolle.