Balkon- und Terrassentürgriffe mit Schließzylinder

Nach dem Abschließen wird der Türgriff in der Verschlussstellung verriegelt. Der Griff kann nun ohne Schlüssel nicht mehr geöffnet werden und verhindert so das unbefugte Öffnen durch Einbrecher oder Kinder.

Fünf sogenannte Stiftzuhaltungspaare, die aus Kernstift und Gehäusestift bestehen, bieten Sicherheit vor dem unberechtigten Öffnen der Balkon- oder Terrassentür. Wird der Griff nicht abgeschlossen, sperren lediglich die Gehäusestifte das Schloss und bei nicht passendem Schlüssel schließen wechselseitig teilweise Kern- und teilweise Gehäusestift.

Balkon- und Terrassentürgriffe mit Druckzylinder

Mit dem Druckzylinder genügt ein einfaches Hineindrücken um den Griff zu verriegeln. Von der Handhabung her ist das die einfachste Variante, da man keinen Schlüssel für die Verriegelung der Tür benötigt.

Durch einen einfachen Druck mit dem Finger lässt sich die Balkon- oder Terrassentür nicht mehr öffnen. Gleichzeitig wird auch eine Verriegelung am Türrahmen aktiviert, welche für zusätzliche Sicherheit sorgt. Um die Tür wieder öffnen zu können, muss der Druckzylinder rausstehen.