Hausschlüssel

Grundsätzlich werden Schließzylinder nach der jeweiligen Schlüsselform benannt. Die Form entspricht in ihrer Konstruktion dem vorgesehenen Zuhaltungssystem des Zylinders. Damit nicht jeder Schlüsseldienst den Haustürschlüssel kopieren kann, gibt es einen Kopierschutz. Solche Schlüssel sind nur vom Hersteller erhältlich und benötigen ein Legitimationsverfahren.

Das klassische Schlüsselsystem, auch Flachschlüssel genannt, ist wohl am bekanntesten. Eine weitere Art ist der Wendeschlüssel, welcher seinen Namen daher hat, dass er waagerecht oder senkrecht, beliebig um 180° gedreht eingeführt werden kann.

Außerdem gibt es noch Schlüssel für Schließzylinder mit Magnetzuhaltungen, bei denen der Schließvorgang über Sperrschieber oder Sperrnocken gesteuert wird. Schlüssel für Schließzylinder mit Scheibenzuhaltung besitzen rotierende Scheiben mit Einkerbungen im Zylindergehäuse.