Schutz des Balkons/Terrasse

Balkon- und Terrassentürgriffe

Ähnlich wie bei Fenstern gibt es Griffe mit einem Schließzylinder, einem Druckknopf und die klassische Variante ganz ohne zusätzliche Einbruchsicherheit. Falls es sich um eine Schiebetür handelt, achten Sie darauf, dass die entsprechende Einbruchsicherung auch dafür geeignet ist.
Nicht nur gegen Einbrecher, auch zum Wohl der Kinder ist der abschließbare Türgriff am sichersten. Der Weg durch die Balkon- bzw. Terrassentür ist bei Einbrechern sehr begehrt und sollte daher oberste Priorität haben.

Balkon- und Terrassentürgriffe mit Schließzylinder

Nach dem Abschließen wird der Türgriff in der Verschlussstellung verriegelt. Der Griff kann nun ohne Schlüssel nicht mehr geöffnet werden und verhindert so das unbefugte Öffnen durch Einbrecher oder Kinder.

Fünf sogenannte Stiftzuhaltungspaare, die aus Kernstift und Gehäusestift bestehen, bieten Sicherheit vor dem unberechtigten Öffnen der Balkon- oder Terrassentür. Wird der Griff nicht abgeschlossen, sperren lediglich die Gehäusestifte das Schloss und bei nicht passendem Schlüssel schließen wechselseitig teilweise Kern- und teilweise Gehäusestift.

Balkon- und Terrassentürgriffe mit Druckzylinder

Mit dem Druckzylinder genügt ein einfaches Hineindrücken um den Griff zu verriegeln. Von der Handhabung her ist das die einfachste Variante, da man keinen Schlüssel für die Verriegelung der Tür benötigt.

Durch einen einfachen Druck mit dem Finger lässt sich die Balkon- oder Terrassentür nicht mehr öffnen. Gleichzeitig wird auch eine Verriegelung am Türrahmen aktiviert, welche für zusätzliche Sicherheit sorgt. Um die Tür wieder öffnen zu können, muss der Druckzylinder rausstehen.

Verriegelung für Balkon- und Terrassentüren

Die Angeln und Drehachsen der Balkon- und Terrassentüren sind leichte Ziele für Einbreche und sollten mittels zusätzlicher Verriegelung gesichert werden. Die Verriegelung wird an den Angeln und Drehachsen fixiert und kann auch untereinander verriegelt werden.
Die Standardverriegelung besteht in der Regel aus Rundköpfen und trägt nicht sonderlich viel zur Objektsicherheit bei. Zwei sehr wirkungsvolle Methoden zur Einbruchsicherung sind Pilzkopfzapfen oder Schließbleche.

Pilzkopfzapfen

Die Pilzkopfzapfenverriegelung ist eine hervorragende Einbruchsicherung für die Balkon- oder Terrassentür. Der Name kommt von den pilzkopfförmigen Zapfen, welche sich beim Schließen der Tür in das Schließteil einhaken. Das Schließteil der Pilzkopfzapfenverriegelung wird auf der Rahmenseite angebracht.

Er bietet mit seinen pilzkopfförmigen Zapfen und entsprechenden Schließteilen einen Aushebelschutz. Beim Schließen des Fensters hakt sich der Pilzzapfen am Fensterflügel in das auf der Rahmenseite angebrachte Schließteil ein.

Schließbleche

Schließbleche sind flache Stahlbleche mit entsprechenden Aussparungen, in welche die Falle und gegebenenfalls der Schlossriegel des Türschlosses greifen. Ein weiterer Vorteil ist die geringere Abnutzung gegenüber Holz- und Kunststoffzargen. Die Zarge nimmt wesentlich weniger Schaden durch die abgeschrägte Seite der Schlossfalle. Heutzutage gibt es diese Form der Schlossfalle natürlich nicht mehr so häufig bei Balkon- und Terrassentüren.
In der Regel wird das Schließblech an dem Türrahmen oder bei doppelflügeligen Türen am Standflügel montiert. Bei älteren Türen mit Kastenschlössern waren Schlossbügel statt eines Schließbleches mit dem gleichen Zweck angebracht. Der Schlossbügel stand üblicherweise an der Zarge ein Stück vor.

Sicherheitsglas für Balkon- und Terrassentüren

Neben dem Aufhebeln von Balkon- und Terrassentüren ist das Einschlagen der Scheiben bei Einbrechern sehr beliebt. Die Diebe gelangen so an den Türgriff und können die Tür von innen öffnen. Sicherheitsglas erschwert diese Methode und erhöht den Objektschutz immens.
Ist der Einbrecher nach ein paar Versuchen die Scheibe einzuschlagen erfolglos, gibt er in der Regel rasch wieder auf. Bei einem Einbruch geht es um Schnelligkeit, welche durch Sicherheitsglas oder Sicherheitsbeschlägen im Rahmen minimiert wird. Neben der Einbruchsicherung bietet das Sicherheitsglas auch Schutz vor Verletzungen durch Glasbruch.

Aufschraubsicherung für Balkon- und Terrassentüren

Das Aufhebeln eines Fensters oder einer Fenstertür ist aufgrund des schnellen und einfachen Vorgehens bei Einbrechern sehr beliebt. Um dies zu vermeiden und den Objektschutz zu erhöhen, gibt es die Aufschraubsicherung für Fenster und Balkon-/Terrassentüren. Sie verhindert das einfache Aufhebeln der Fenstertüren und dient gleichzeitig als sichtbare Abschreckung für den Einbrecher.
Pro laufenden Meter sollten eine Aufschraubsicherung auf der Scharnierseite und eine auf der Griffseite installiert sein. Auch für Flügeltüren kann die Aufschraubsicherung verwendet werden. Die Einbruchsicherung wird dadurch stark erhöht und sorgt für einen ruhigeren Schlaf.